Über mich

| Was braucht der Mensch?|
| Low-Cost-Blogger |
| Hiergebliebene |
| Kleinstädterin |
| pragmatisch |
| *grummel*|
| naseweis |
| autofrei |
| … |

7 Kommentare

  1. Endlich mal eine kurze und prägnante Vorstellung, sehr schön.
    😉
    Auch Hiergebliebene haben ihre Daseinsberechtigung und bringen schöne Dinge wie Blogs hervor. Mach weiter so, ich werde öfter hier vorbeischauen

  2. Bin gerade über das Thema Haarseifen über Deinen Blog gestolpert. Klasse! Mach weiter so! Vor allem der kleine Seifensiederkurs, einfach Spitze. Danke!!

  3. Hallo ,
    Deine Seite finde ich sehr nützlich und sehr interessant…ich siede schon seit letztes Jahr meine Seifen selber. Vor allem Haar seife weil die überfüllten Regale mich wahnsinnig gemacht hatten. Nun zu meiner Frage denn irgendwie habe ich einen Knoten im Kopf was die Überfettung angeht. Habe schon drei bzw vier Seifen gesiedet mit unter 10% Überfettung. Leider sind die Haare aufgeladen ohne ende und ich finde sie auch etwas trocken. Wenn ich da jetzt richtig durchblicke kann ich die Überfettung höher schrauben oder?

    • Remstalkind

      Hallo Katja,
      vielen Dank für Deine nette Rückmeldung.
      Du kannst die Überfettung erhöhen. Vielleicht hast ja auch schon eigene Seifen mit höherer ÜF zuhause und gibst denen eine Chance (sofern sie potenziell geeignet wären). Kaputt kannst Du damit nichts machen. Oder Du nimmst nach dem Waschen mit den niedrig überfetteten mal 1, 2 Tropfen Jojobaöl und bringst damit deine Haare unter Kontrolle. Andere Öle kannst Du auch versuchen. Wichtig ist nur, dass Du mit kleinsten Mengen startest. Sonst gibt‘s nen Fettkopf 🙂
      Viel Erfolg
      Ariane

      • Hallo Ariane,
        vielen lieben Dank für Deine Antwort. Ja habe da noch ein paar Seifen mit höheren Überfettung. Dies werde ich ausprobieren und den Tipp mit dem Jojobaöl werde ich testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.