Schlagwort: Zitronensäure

Big Five – Rohstoffe im Haushalt

Rohstoffe im Haushalt

Im Vergleich zu den quitschbunten Flaschen und Kartons der Armada von Haushaltsreinigern, kommen die drei Pülverchen Natron, Soda und Zitronensäure ganz schön unscheinbar und lanweilig daher. Mit Seife und Spiritus bilden sie aber eine extrem wirksame und umweltverträgliche Front gegen allerlei Schmutz, der den Durchschnittshaushalt heimsucht. Kostengünstig sind sie obendrein. Weiterlesen

Der Pflegeseifenvorrat für 2016

Seifenvorrat für 2016

Ein Mal in Jahr wird der große Seifentopf hervorgeholt, um die Seifenvorräte für das nächste Jahr aufzufüllen. An einem Nachmittag wird so ein Jahresvorrat an Putzseife, Pflegeseife und vielleicht einer Verschenkseife produziert. Dann ist erstmal wieder Ruhe. Heute nun das Rezept für die Haar- und Körperpflege:

Infos zur Rezeptkomposition

In diesem Jahr besteht das Seifenrezept für Haare und Körper aus Standardküchenölen (Kokos und Olive), Resten von Testölen aus dem letzten Jahr (Weizenkeim und Avocado), sowie einem Körperpflegeöl (Jojoba) und Zitronensäure, die gegen Kalkseife wirkt. In Regionen mit hartem Wasser wird aber trotzdem eine saure Rinse nötig sein. Bei normalem Haut- und Haarzustand sollte sie als Hautseife und auch Haarseife einsetzbar sein. Natürlich kann die Überfettung auch auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Auf die Verwendung ätherischer Öle wurde wegen potenzieller Allergen verzichtet. Die im Rezept angegebene Menge sollte ca. 1 Jahr für Körper- und Haarpflege ausreichen.

Weiterlesen

Dreier für die Pflege: Seife, Säure, Öl

Der Kosmetikmarkt ist seit Jahren schon gesättigt. Deswegen lassen sich die Firmen immer ausgefallenere Produkteigenschaften einfallen und versuchen so einen Bedarf zu generieren, den es im Grunde gar nicht gibt. Auf dieser Schiene fahren hautsächlich große Konzerne, aber auch Anbieter von Naturkosmetik springen auf diesen Zug auf. Man denke nur an die Fülle der Limited Editions, die uns im Drogeriemarkt unseres Vertrauens anlächeln oder an die Frequenz, mit der uns neue Mascaras um die Ohren gehauen werden. Mittlerweile sollten unsere Wimpern bis zum Mond reichen und so dicht wie ein schottisches Golfgreen sein. Mindestens!
Seien wir aber mal ehrlich! Bricht man die Haar- und Körperpflege auf das Notwendigste runter, landen wir bei:

  1. Reinigen
  2. Verschließen
  3. Pflegen

Weiterlesen