Schlagwort: Küchenchemie

Küchenchemie: Waschmittel für Feines selber machen

Waschmittel für Wolle und Feines

Für Baumwolle und Sportklamotten hat sich das Pulverwaschmittel gut bewährt. An die feinen Sachen aus Wolle oder Seide darf es allerdings nicht. Hier kommt ein sanftes Flüssigwaschmittel mit Alkohol und Seife zum Einsatz. Da hier selbstgemachte Putzseife in den Ansatz kommt, bekommt die Wäsche durch das enthaltene Glycerin eine Extraportion Pflege. Die Herstellung eines größeren Vorrats ist mega einfach und dauert alles in Allem vielleicht 20 Minuten. Weiterlesen

Küchenchemie – Echte Schmierseife selber machen

Anstatt mit Natronlauge zu verseifen, ist auch die Verwendung von Kaliumhydroxid möglich. Dadurch bekommt die Seife einen weichen, pastösen Charakter. Schmierseife lässt sich sehr gut in Spül- oder Waschmittel einsetzen. Gerade bei letzterem löst sich die Seife dann leichter auf als ein selbstgemachtes Waschpulver mit fester Seife. Weiterlesen

Big Five – Rohstoffe im Haushalt

Rohstoffe im Haushalt

Im Vergleich zu den quitschbunten Flaschen und Kartons der Armada von Haushaltsreinigern, kommen die drei Pülverchen Natron, Soda und Zitronensäure ganz schön unscheinbar und lanweilig daher. Mit Seife und Spiritus bilden sie aber eine extrem wirksame und umweltverträgliche Front gegen allerlei Schmutz, der den Durchschnittshaushalt heimsucht. Kostengünstig sind sie obendrein. Weiterlesen

Küchenchemie – Handspülmittel aus 3 Zutaten

Nur schnell mal ein, zwei Teller von Hand abwaschen. Das geht mit selbst gemachtem Handspülmittel ganz fix. Im Gegensatz zu gekauften Pordukten, weißt du bei diesem hier ganz genau, was drin ist und wenn du die Zutaten in größeren Gebinden kaufst, sparst du zusätzlich eine Menge Müll. Weiterlesen