Schlagwort: DIY

Küchenchemie: Waschmittel für Feines selber machen

Waschmittel für Wolle und Feines

Für Baumwolle und Sportklamotten hat sich das Pulverwaschmittel gut bewährt. An die feinen Sachen aus Wolle oder Seide darf es allerdings nicht. Hier kommt ein sanftes Flüssigwaschmittel mit Alkohol und Seife zum Einsatz. Da hier selbstgemachte Putzseife in den Ansatz kommt, bekommt die Wäsche durch das enthaltene Glycerin eine Extraportion Pflege. Die Herstellung eines größeren Vorrats ist mega einfach und dauert alles in Allem vielleicht 20 Minuten. Weiterlesen

Küchenhandtücher färben: Upcycling für Omas Aussteuer

gefärbte Küchenhandtücher

Vor einiger Zeit sind mir beim Rumkrusteln im elterlichen Keller Teile der Aussteuer meiner Oma und Uroma in die Hände gefallen: Küchenhandtücher aus Halbleinen mit Monogramm, zwischen 70 und 100 Jahren alt und in tadellosen Zustand. Eigentlich sollten sie entsorgt werden, aber da ich für meine Küche sowieso neue Handtücher brauchte, habe ich sie mitgenommen. Mir gefiel der Gedanke, dass diese alltäglichen Gebrauchsgegenstände nach langer Zeit des Vorsichhingammelns wieder benutzt werden. Nur mit der Fabe, reines Weiß, konnte ich mich nicht so recht anfreunden. Weiße Küche mit weißen Handtüchern…*gähn* Damit es in der Küche einen Farbklecks gibt, wurden sie grün eingefärbt. Weiterlesen

Die umgedrehte Keksdose

Zero Waste Kuchenkaufen

Brot mit Beutel beim Bäcker kaufen ist gar kein Problem: Brot direkt in die Hand, in den Beutel stopfen, bezahlen und fertig. Alles, wozu jedoch eine Kuchenschaufel nötig ist, stellt die Verkäufer aber vor eine Herausforderung. Die Dose hinter die Theke nehmen wollen und dürfen viele nicht und dann ein Stück Bienenstich am Stück in die Dose bugsieren… ein Balanceakt.

Deswegen bin ich stolz, euch Kollege Rüdis Dosentrick vorstellen zu dürfen:

Man nimmt eine große Keksdose aus Metall, dreht sie um und stellt den Deckel auf die Theke. Der funktioniert wie eine Tortenplatte und die Kuchen können leichter draufgelegt werden. Boden drauf und fertig ist die Transportkiste. Verkäufer glücklich, ich glücklich. Nicht nur beim Bäcker funktioniert das super, auch wenn man seinen Gästen nach einer Feier ein, zwei Stücke Kuchen mitgeben möchte oder zum Kaffee eingeladen ist und selbst welchen mitbringt. Falls sich jetzt jemand fragt, warum nicht gleich eine Tortenplatte: Die sind meist aus Kunststoff und den will ich vermeiden. Außerdem besitze ich keine.

Mülltüten aus Zeitungspapier falten ohne Kleber

Mülltüte aus Zeitungspapier falten

Habt ihr auch als Kind diese Kistchen bis zum Umfallen gefaltet?

Aus drei Bögen Zeitungspapier lassen sich die Boxen gut als Ersatz für Müllbeutel verwenden. Sie stehen stabil und halten auch feuchtem Müll eine Zeit lang stand. Faltet man zwei Boxen, hat man gleich den passenden Deckel dazu. Mit etwas Übung geht es ganz fix und Kinder lieben dieses einfache Origami. Weiterlesen