Schlagwort: Körperpflege

Neujahrsseife 2017 – Die Welt zu Gast in meinem Seifentopf

Haarseife 2017

Der Blick in die Seifenschachtel ist alarmierend! Nur noch zwei Stücke der 2016er Haarseife sind übrig und die reichen bis ungefähr März. Damit ich in zwei Monaten nicht auf dem Trockenen sitze, musste also der Seifentopf befeuert werden. Immerhin geht sich dann meine Seifenbedarfsplanung vom letzten Jahr gut aus: 750g Fettansatz hat für ein Jahr gut gereicht, wenn die Seife für Körper und Haare verwendet wird. Weiterlesen

Kaffeepeeling: ohne Mikroplastik weiche Haut

Kaffeepeeling - Zero Waste

Die Überbleibsel deines Morgenkaffees kannst du am Abend für dein Wellnessprogramm unter der Dusche nutzen. Feines Kaffeepulver schrubbt effektiv alte Hautschüppchen weg und das Koffein fördert die Durchblutung ganz ohne Mikroplastik. Ob damit nun wirklich Cellutite verringert werden kann, sei mal dahingestellt; samtige Haut bringt es auf jeden Fall. Getreu dem Motto: Schön durch Abfall, gell?! Weiterlesen

Der Pflegeseifenvorrat für 2016

Seifenvorrat für 2016

Ein Mal in Jahr wird der große Seifentopf hervorgeholt, um die Seifenvorräte für das nächste Jahr aufzufüllen. An einem Nachmittag wird so ein Jahresvorrat an Putzseife, Pflegeseife und vielleicht einer Verschenkseife produziert. Dann ist erstmal wieder Ruhe. Heute nun das Rezept für die Haar- und Körperpflege:

Infos zur Rezeptkomposition

In diesem Jahr besteht das Seifenrezept für Haare und Körper aus Standardküchenölen (Kokos und Olive), Resten von Testölen aus dem letzten Jahr (Weizenkeim und Avocado), sowie einem Körperpflegeöl (Jojoba) und Zitronensäure, die gegen Kalkseife wirkt. In Regionen mit hartem Wasser wird aber trotzdem eine saure Rinse nötig sein. Bei normalem Haut- und Haarzustand sollte sie als Hautseife und auch Haarseife einsetzbar sein. Natürlich kann die Überfettung auch auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Auf die Verwendung ätherischer Öle wurde wegen potenzieller Allergen verzichtet. Die im Rezept angegebene Menge sollte ca. 1 Jahr für Körper- und Haarpflege ausreichen.

Weiterlesen

Das „gute“ Öl – ein Multitasker im Bad

Stell‘ dir vor, du verreist und hast keine Gesichts- und Körpercreme dabei. Auf das Haarspitzenserum und den Makeup-Entferner verzichtest du gleich mit, denn das alles kannst du prinzipiell durch ein Produkt ersetzen: dem „guten“ Öl. Aber nicht nur auf der Reise ist die Vorstellung, statt fünf Produkten nur eines zu besitzen, verlockend, auch im Bad zu Hause wäre die Lage am Spiegelschrank plötzlich viel entspannter.

Finde dein Öl und es kann…

Weiterlesen