Multicharger – Fahrräder ohne Sideloader abschleppen

Fahrrad mit den Cargobags abschleppen

Hast du nur die Cargobags für dein Riese und Müller Multicharger, kannst du trotzdem das Fahrrad deines Kindes mitnehmen. Auch größere Räder bis 28“ lassen sich in den Außentaschen der Cargobags befestigen. Der Clou: Die Taschen können weiterhin montiert bleiben und während der Fahrt genutzt werden.

16“ Kinderfahrrad mit den Cargobags transportieren

Vom Hersteller ist nicht vorgesehen, dass sich die Abschleppfunktion am Multicharger mit der rechten Tasche nutzen lässt. Das macht nichts, denn die Cargobags bringen hier schon selbst die Lösung mit: Stelle das Kinderrad in die Außentaschen und fixiere es mit den Riemen der Taschen. Du muss nur darauf achten, dass die Pedale weit genug von den Sideloadern entfernt sind. Sonst klappert es. Außerdem solltest du die Taschen so eng wie möglich ans Rad binden, damit das Kinderrad stabil nachlaufen kann. 

Aus Ermangelung eines zweiten Kinderfahrrads konnte ich bisher nicht testen, ob sich auch zwei Räder in Schlepp nehmen lassen.

28“ Rennrad in die Werkstatt schleppen

Fahrradtransport zur Werkstatt

Fahrradtransport zur Werkstatt

Ohne Auto stellen Werkstatttermine eine Herausforderung dar. Auch hier helfen die flachen Außentaschen der Cargobags weiter. Das Vorderrad wird reingestellt und mit den Bändern festgezurrt. Zusätzliche Stabilität erreicht man, wenn der Rahmen an der Monkeybar fixiert wird. Ich habe außerdem mit etwas Knallfolie abgepolstert. Insgesamt hat das Rennrad auf diese Weise eine Strecke von gut 40km zurückgelegt. Gut gesichert läuft es nicht aus der Spur und beeinflusst das Fahrverhalten quasi nicht.

Wie sich schwerere Räder schlagen, muss ich noch testen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.