Schlagwort: Umweltschutz

Trash Talk: Lebensmittelplastik Jan ’17

Der Blick auf den Plastikmüll (gesamt siehe unten) vom letzten Monat. Eigentlich wollte ich nie einen Trash Talk machen. Dabei wird zu sehr der verbleibende Müll in den Vordergrund gestellt und nicht das, was tatsächlich vermieden wurde. Da ist das sprichwörtliche Glas immer halb leer und niemals halb voll. Zero Waste also offensichtlich unmöglich. Trotzdem gibt es jetzt einen Müllartikel von mir. Der Grund: Ich will im Alltag die letzten großen Plastikquellen ausmerzen und brauche euren Input! Lasst mir eure Gedanken und Ideen da! Tausend Dank!

Weiterlesen

Paperless – 24 Mal papierlos im Alltag

Irre, wie viel Wegwerfzellulose uns den ganzen Tag über begegnet! Ergebnis der mentalen Inventur: In kürzester Zeit bin ich auf über 20 Bereiche gekommen. Gund genug, genauer zu schauen, ob sich dafür auch Alternativen finden lassen: zum Teil selbst ausprobiert, teilweilse nur Theorie und manche auch recht exotisch. In wie fern sich die Liste zur Papiervermeidung umsetzen lässt bzw. man sie umsetzen will, ist abhängig von der eigenen Lebenssituation, schließlich betreffen viele Punkte sehr private Bereiche. Deswegen eine Tabelle: Weiterlesen

Plastik im Alltag vermeiden

Kunststoffe kannst du in vielen Bereichen des Alltags vermeiden oder wenigstens reduzieren. Oft geht das ganz einfach und kostengünstig, in anderen Fällen steckt eine Investition dahinter. Oft ist auch deine Lust zu experimentieren gefragt. Es lohnt sich aber auf jeden Fall! Eine kleine Änderung der Gewohnheiten hier und da macht es möglich. Und da Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde:

Einfach mal machen!

Weiterlesen

Projekt 5-7-10: Das Fahrrad im Alltag

2015 habe ich zu meinem persönlichen Fahrradjahr auserkoren.
Ziele, die innerhalb eines Umkreises von 10km liegen, sollen mit dem Fahrrad erreicht werden. Ganz konkret sind das Fahrten zum Einkaufen, zum Sport, zu Kneipen und Restaurants und Freizeitfahrten. Kurz gesagt: Das Fahrrad wird im Alltag integriert- umfassend! Der Arbeitsweg bleibt vorerst außen vor, da er mit 20 km pro Strecke für die tägliche Fahrt zu lang ist. Da das eine Umstellung der Routinen bedeutet, soll Folgendes umgesetzt werden: Weiterlesen