Schlagwort: Rezepte

Küchenchemie – Scheuerpulver für Bad und Küche

Scheuerpulver selbermachen

Drei Zutaten braucht es für ein wirksames Allroundmittel gegen Fett, Urinstein und andere fiese Ablagerungen. Dieses selbstgemachte Scheuerpulver schäumt durch die Reaktion der Zitronensäure mit Natron und Soda. Der  Natron- bzw. Sodaüberschuss fungiert als Scheuermittel gegen hartnäckigen Fettschmutz.
Weiterlesen

Der Pflegeseifenvorrat für 2016

Seifenvorrat für 2016

Ein Mal in Jahr wird der große Seifentopf hervorgeholt, um die Seifenvorräte für das nächste Jahr aufzufüllen. An einem Nachmittag wird so ein Jahresvorrat an Putzseife, Pflegeseife und vielleicht einer Verschenkseife produziert. Dann ist erstmal wieder Ruhe. Heute nun das Rezept für die Haar- und Körperpflege:

Infos zur Rezeptkomposition

In diesem Jahr besteht das Seifenrezept für Haare und Körper aus Standardküchenölen (Kokos und Olive), Resten von Testölen aus dem letzten Jahr (Weizenkeim und Avocado), sowie einem Körperpflegeöl (Jojoba) und Zitronensäure, die gegen Kalkseife wirkt. In Regionen mit hartem Wasser wird aber trotzdem eine saure Rinse nötig sein. Bei normalem Haut- und Haarzustand sollte sie als Hautseife und auch Haarseife einsetzbar sein. Natürlich kann die Überfettung auch auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Auf die Verwendung ätherischer Öle wurde wegen potenzieller Allergen verzichtet. Die im Rezept angegebene Menge sollte ca. 1 Jahr für Körper- und Haarpflege ausreichen.

Weiterlesen

In einem Tag zum Quark ohne Plastik – ein Rezept

Richtigen Quark konnte ich noch nirgends im Glas finden. Deswegen erschien mir Selbermachen als logische Konsequenz, solange ich nicht gänzlich verzichten wollte. Okay, neugierig, wie das denn funktioniert, war ich auch. Biotechnologie in der eigenen Küche!
Die Quarkherstellung erfordert neben Lab und Säurewecker auch genügend Zeit. Zwischen Ansäuern, Dicklegen und dem Genuss liegt ungefähr ein Tag. Die Wartezeit lohnt sich und zeigt uns einmal mehr, welcher Aufwand hinter einem für uns so alltäglichen Milchprodukt steckt. Weiterlesen

Saure Rinse – erprobtes Rezept

Mein Lieblingsrezept: auslaufsicher-reisetauglich

Sicher findest du noch viele andere Rezepte, aber dieses hier ist seit einigen Jahre mein Favorit.
Meine Rahmenbedingungen: 13,4°dH, also hartes Wasser

  • 1l Wasser:
    So kühl, wie du es ertragen kannst
  • ca. 1/4 TL Zitronensäure:
    Wenn du dir mit der Dosierung nicht sicher bist, teste die Rinse mit der Zunge. Sie sollte deutlich sauer schmecken, aber du solltest dabei dein Gesicht nicht verziehen müssen.

Zitronensäure hat sich für mich bewährt, weil sie keinen nennenswerten Eigengeruch hat und sich auch auf Reisen auslaufsicher transportieren lässt. Darüber hinaus ist sie in der Anwendung sehr sparsam.

Weiterlesen