Schlagwort: Küche

Speisestärke herstellen – und wie man es nicht macht

Speisestärke selber machen

Aus 75% Stärke besteht Weizenmehl. 75%, die bei der Seitanproduktion ungenutzt im Abfluss verschwinden. Eine ganz schöne Verschwendung! Gerade im ersten Waschvorgang löst sich sehr viel Stärke auf einmal und die kann man mit etwas Geschick zurückgewinnen. Weiterlesen

Big Five – Rohstoffe im Haushalt

Rohstoffe im Haushalt

Im Vergleich zu den quitschbunten Flaschen und Kartons der Armada von Haushaltsreinigern, kommen die drei Pülverchen Natron, Soda und Zitronensäure ganz schön unscheinbar und lanweilig daher. Mit Seife und Spiritus bilden sie aber eine extrem wirksame und umweltverträgliche Front gegen allerlei Schmutz, der den Durchschnittshaushalt heimsucht. Kostengünstig sind sie obendrein. Weiterlesen

Paperless – 24 Mal papierlos im Alltag

Irre, wie viel Wegwerfzellulose uns den ganzen Tag über begegnet! Ergebnis der mentalen Inventur: In kürzester Zeit bin ich auf über 20 Bereiche gekommen. Gund genug, genauer zu schauen, ob sich dafür auch Alternativen finden lassen: zum Teil selbst ausprobiert, teilweilse nur Theorie und manche auch recht exotisch. In wie fern sich die Liste zur Papiervermeidung umsetzen lässt bzw. man sie umsetzen will, ist abhängig von der eigenen Lebenssituation, schließlich betreffen viele Punkte sehr private Bereiche. Deswegen eine Tabelle: Weiterlesen

Essenspläne gegen Lebensmittelverschwendung

Essenspläne gegen Lebensmittelverschwendung

80kg Lebensmittel verschwendet jeder von uns im Jahr

Gehört hat von dieser Zahl mittlerweile schon fast jeder und nicht wenige sind mit dem Spruch: „Iss deinen Teller auf! In Afrika verhungern die Kinder“, aufgewachsen. Dass dieser fahrlässige Umgang mit Lebensmittel nicht sein darf, dürfte nun auch dem Letzten klar geworden sein.

In zehn Minuten gegen die Verschwendung vorgehen

Im Netz finden sich schon wundervolle Projekte, die sich mit übriggebliebenen Nahrungsmitteln beschäftigen, indem sie weiterverteilt werden. Manch anderer geht sogar einen Schritt weiter und beschließt seinen Grundbedarf über das Containern zu decken und zieht nachts durch die Hinterhöfe der Supermärkte.
Dieser Tipp ist im Vergleich dazu von Grund auf schwäbisch-spießig:

Weiterlesen