Leben mit Longtail 1 – das Multicharger

Riese und Müller Multicharger

Nachdem sich der Kindertransport auf dem Rennrad als möglich, aber ziemlich wackelig und ätzend entpuppt hatte, suchte ich Mitte 2019 nach einem Lastenrad, das sowohl mein Kind als auch unser Alltagsgepäck souverän transportieren konnte. Seit Februar 2020 steht ein Riese & Müller Multicharger in meiner Garage und übernimmt alle Alltagsfahrten. In den ersten zehn Monaten lief es rund 4500km. Das Rad ist für mich ein echter Game Changer. Ob ein solches Lastenrad auch für Dich eine Option ist, erfährst Du in dieser Artikelserie.*

Anforderungen an das Lastenrad

Mit einer Bastellösung hatte ich mich nun lange genug herumgeschlagen. Der Nachfolger für mein „Lastenrennrad“ sollte nicht weniger als folgende Kriterien erfüllen:

  • Kapazitäten für zwei Kinder
  • Platz für Rucksäcke und Gerödel von drei Personen
  • Platz für den Wocheneinkauf einer Familie
  • passt in die S-Bahn
  • gut zum Mittelstreckenpendeln geeignet (2x20km pro Arbeitstag)
  • motorisiert
  • Kann mittelfristig ein/das Auto ersetzen

Ein Longtail zieht ein

Die ersten Recherchen führten recht schnell zu den gängigen Lasteradtypen, den zweirädrigen Longjohns und den Dreirädern mit ihren Kisten vor dem Lenker. Genauso schnell verwarf ich diese Option, da sich dieses Räder nur sehr schwer oder gar nicht in einen Zug bugsieren lassen: zu lang für den Aufzug, zu schwer, sie über die Bahnsteigkante zu wuchten und zu ausladend für das Radabteil. Alles in Allem nicht alltagstauglich, insbesondere nicht für zierlichere Personen.

Tiefer in die Materie eingestiegen, stieß ich auf eine im amerikanischen Raum populäre Bauform: das Longtail. Das sind Räder mit verlängertem Radstand. Hier werden Fracht oder Personen auf dem langen und belastbaren Gepäckträger transportiert. Durch diese Bauform fahren sich Longtails fast genauso wie normale Räder. Im Vergleich zu den anderen Cargobikes sind sie in Deutschland noch wenig bekannt, gewinnen aber auch bei uns zunehmend an Popularität. Zumindest in Waiblingen sehe ich regelmäßig noch zwei andere Backpacker (Tern GSD & HSD) herumflitzen. Sie sind ja auch super praktisch.

Nach einigen Monaten des Suchens und Abwägens orderte ich das Multicharger GT Vario von Riese und Müller:

  • Modelljahr 2020
  • Bosch Performance CX (Gen 2)
  • 2 x 500 Wh
  • stufenlose Enviolo Nabenschaltung
  • Gates Riemen
  • 26“ Bereifung
  • 60kg Kapazität auf dem hinteren Gepäckträger und 5kg vorne
  • Ursus Jumbo Zweibeinständer
  • 43kg Gesamtgewicht mit allen Anbauteilen und Schloss
  • Zubehör: Sideloader, Monkeybar, 2x 30l Cargo Bags, Weber-Kupplung bis 80kg
  • Preis: 5600€

Weitere Artikel aus „Leben mit Longtail“

2. Ein Lastenrad zum Pendeln
3. Lasten mit dem Longtail transportieren
4. Kinder transportieren
5. Ein DIY Wetterschutz für Kinder

Übrigens: Auch andere Hersteller haben schöne Longtails

Damit Du Dir die Recherchearbeit etwas vereinfachen kannst und ich nicht in den Verdacht komme, einseitig über einen einzigen Hersteller zu berichten: 

*Werbung, weil Markennennung 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.