Küchenchemie – Scheuerpulver für Bad und Küche

Scheuerpulver selbermachen

Drei Zutaten braucht es für ein wirksames Allroundmittel gegen Fett, Urinstein und andere fiese Ablagerungen. Dieses selbstgemachte Scheuerpulver schäumt durch die Reaktion der Zitronensäure mit Natron und Soda. Der  Natron- bzw. Sodaüberschuss fungiert als Scheuermittel gegen hartnäckigen Fettschmutz.

Rezept „Scheuerpulver“

2 Teile Natron
2 Teile Soda
2 Teile Zitronensäure

Alle Bestandteile vermischen und in einem Feinstreuer mit Deckel aufbewahren, damit es nicht klumpt.

ACHTUNG: Staub nicht einatmen und nicht mit Schleimhäuten in Kontakt bringen.

Anwendung

Auf einen feuchten Untergrund steuen, kurz einwirken lassen, mit einem Lappen nachreiben und anschließend abspülen. Damit lassen sich prima Waschbecken, Badewanne,Toilette oder Spüle reinigen.

Hast du Fragen oder brauchst Hilfe? Hinterlasse einfach einen Kommentar.

5 Kommentare

  1. Pingback: Scheuerpulver selbst machen | Plastikfreier leben

  2. Pingback: Putz- & Waschmittel ohne Plastik | Hinterhand

  3. Hi, danke für den praktischen Tipp! Eine Frage: Ich hab keine pulverförmige Zitronensäure zuhause, sondern nur diese flüssige Citro-Essenz von Surig. Kann ich die auch verwenden? Z.B. indem ich erst ein wenig Citro-Essenz auf die zu reinigende Stelle gebe und dann das Natron-Soda-Gemisch drüberstreue?
    Danke schon mal 🙂

    • Remstalkind

      Hallo Kazuko,
      ich bin mittlerweile dazu übergegangen, verdünnte Zitronensäure aufzusprühen und dann an den krustig-schmierigen Stellen mit Soda nachzupudern. Das geht mit der Citroessenz natürlich genauso. Ich weiß nur nicht, wie stark die ist. Aber das merkst du ja selbst, wenn du verdünnst.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.